Kart Rundstrecke News

Jan Knecht

28.-29.-30.04.2017 ADAC Kart Masters Ampfing

Dieses Wochenende startete die Masters Saison in Ampfing. Ich musste leider wieder mit meinem Trainigsmotor fahren, denn mein Vater hatte die Woche über keine Zeit den Rennmotor reparieren zu lassen. Das Qualli lief gut, leider hatte ich einen zu hohen Luftdruck, so dass ich nach der 4 Runde nicht mehr puschen konnte, so wäre locker ein Platz unter den top 5 drin gewesen so stand ich auf 9 zum ersten Heat.

Im ersten Heat hatte ich so starkes Kopfweh, dass ich am Ende des Rennens noch einige Plätze verlor und als 10 abgewunken wurde. Im 2 Heat lag ich auf Position 7 als ich von einem Kontrahenten in der Wirtshauskurve ungebremst abgeschossen wurde. Somit stand ich ersten Finale am Sonntag auf einem bescheidenen 16. Startplatz. Ich hatte einen super Start und lag nach der dritten Kurve schon auf Position 6 als ich von einem anderen Fahrer ins Aus geschoben wurde. Ich fuhr dem Feld noch wie entfesselt hinterher und wurde noch 17. Offensichtlich viel ich dabei den Technischen Kommisaren auf und wurde nach dem Rennen ins Parkferme geholt um meinen Motor und die Elektronik auf Manipulation zu prüfen. Es war aber alles OK. Im Finale fuhr ich dann ein solides Rennen auf Position 13 und bekam dafür 3 Punkte für die Meisterschaft.

Ich war sehr enttäucht, denn wie so oft wäre ein viel besseres Ergebnis möglich gewesen, aber die Pechstrehne reist einfach nicht ab.

Die nächste Möglichkeit endlich mal einen Erfolg zu feiern, bietet sich am 13.-14.05.2017 beim SAKC in Wackersdorf.

//

SAKC Wackersdorf 13.-14.05.2017 Leider konnte ich bei dieser Veranstaltung Krankheitsbedingt nicht teilnehmen.

Ich erkrankte im Laufe der Woche so sehr das ich fast mit ansatz zur Lungenentzündung ins Krankenhaus musste. Zum Glück konnte dies noch verhindert werden und befinde mich jetzt wieder auf dem Weg der Besserung.

Ich möchte auf jeden Fall zum nächsten Rennen am 04.06.2017 SAKC in Bopfing top Fit sein und endlich top Resultate einfahren.


Jan Knecht

22.-23.04.2017 SAKC Ampfing

Mein erstes Rennen dieses Jahr. Angereist sind wir mit frisch vorbereiteten Motoren, aber leider verabschiedete sich mal wieder die Kurbelwelle meines Rennmotors nach einer halben Runde, so dass ich die komplette Veranstaltung mit meinem Trainingsmotor fahren musste. Meine Zeiten waren eigentlich dafür nicht so schlecht.

Im Qualli konnte ich durch einen falschen Reifendruck leider nur die 9 schnellste Zeit fahren. Im ersten Rennen am Samstag Nachmittag war die Strecke nass und bedingt durch einen Startunfall musste ich dem Feld hinterher und wurde dennoch 10 von 19.

Am Sonntag beim ersten Rennen war ich kurz nach dem Start ´schon auf 6 als mich ein Kontrahent wiederum von der Strecke schob und an meiner linken hinteren Felge zwei Stücke herausgebrochen sind. Meine Hinterachse war so krumm, dass nach dem Rennen das Kettenblatt, die Kette und das Motorritzel nicht mehr zu gebrauchen waren. Trotzdem fuhr ich mit tollen Zeiten noch bis auf Platz 11 vor. Das letzte Rennen des Tages lief eigentlich genauso, nach einem super Start ein gerangel und ich neben der Strecke, mit top Zeiten wieder auf 10.

Am Ende war das WE für uns wieder einmal enttäuschend, schnell aber eben kein Glück.