Jugend Kart News 2017

Unsere Meister der Südwestdeutschen ADAC Kartslalom Meisterschaft vom 24.09.2017

Bei der Südwestdeutschen Kart-Slalom-Meisterschaft im nordbadischen Kronau, trafen bei Sonnenschein und wolkenlosem Himmel, die jeweils vier Besten einer Altersklasse und je südwestdeutschem Regionalclub aufeinander, um den Südwestdeutschen Meister 2017 im Jugend-Kart-Slalom zu finden.

Hierzu können wir Moritz Lederer in der K1 zum 4. Platz gratulieren!

Justin Römpert verpasste nur um einen Wimpernschlag den Sieg und wurde somit in der K4 Vizemeister (2.).

Der AMC Reilingen traf sich am Sonntag Abend spontan noch zu einem Sektempfang unserer zwei Fahrer und gratulierte ihnen mit großem Applaus und Lob.


AMC – Reilingen Jugendkartfahrer erfolgreich beim ADAC – Saisonfinale

Beim Saisonfinale im Jugendkartslalomsport des ADAC Nordbaden in Wilhelmsfeld waren die aktiven Jugendlichen des ADAC – Ortsclub sehr erfolgreich.
Cheftrainer Gerd Römpert hatte mit seinen Helfern Frank Lederer und Felix Terlinden auf diesen Meisterschaftslauf hingearbeitet um einen erfolgreichen Saisonabschluss zu haben.
Wir nehmen es kurz vorweg: Insgesamt 3 von derzeit 6 Fahrern haben sich für die ADAC – Qualifikationsrunde der Südwestdeutschen bzw. Deutschen Meisterschaft qualifiziert.
Diese Leistung ist hervorragend und führt den AMC Reilingen weit über die Grenzen hinaus.
In unzähligen Trainingssessions und mühsamen Gesprächen mit den Fahrern, wenn es mal wieder nicht so geklappt hat wie es sein sollte, ist es ein gesamteinheitlicher Erfolg für das Jugendkartteam des AMC Reilingen.
Die jungen Motorsportler haben Woche für Woche am Sonntag bei den Meisterschaftsläufen in Nordbaden bewiesen und gezeigt was in ihnen steckt.
Neben Sportleiter Jürgen Römpert sind auch alle Mitglieder des AMC Reilingen stolz auf ihre Schützlinge.
Der Parcours beim Saisonfinale des ADAC Nordbaden und des ASC Wilhelmsfeld war recht flüssig gestellt und beinhaltete verschiedene Aufgaben aus dem Reglement des ADAC Nordbaden.

In der Klasse K 0 ( 6 – 7 Jahre ) waren im 8 Fahrer starken Teilnehmerfeld gleich 2 Fahrer des AMC Reilingen am Start. Leon Acilanmak konnte mit zwei fehlerfreien Wertungsläufen den tollen 2. Platz belegen. Linus Kilian hatte leider 4 Strafsekunden zu verarbeiten und belegte den 4. Platz. In der Meisterschaft des ADAC Nordbaden kann sich der AMC Reilingen hier über einen Doppelsieg freuen, denn Linus Kilian konnte als Meister gefeiert werden.
Ebenso ein tolles Ergebnis lieferten die AMC – Fahrer in der Klasse K 1 ( 8 – 9 Jahre ) ab.
Moritz Lederer sicherte sich trotz 4 Strafsekunden den 7. Platz und Neuling Raphael Kühne freute sich mit fehlerfreien Wertungsläufen über den 13. Platz unter 23 Startern.
In der Meisterschaft rangiert Moritz Lederer auf dem 2. Platz und Raphael Kühne auf dem 19. Platz.
Superschnell und mit fehlerfreien Wertungsläufen war Florian Scarciglia in der Klasse K 3
( 12 – 13 Jahre ) mit 18 Startern unterwegs. Bei der Siegerehrung stand er auf dem Treppchen auf dem 3. Platz und in der Meisterschaft belegte er den tollen 6. Platz.
Ebenfalls mit fehlerfreien Wertungsläufen war Justin Römpert in der Klasse K 4 ( 14 – 15 Jahre ) unter 21 Startern unterwegs. Justin belegte den 5. Platz und erreichte in der Meisterschaft auf dem 3. Platz.
In der Mannschaftswertung belegte der AMC Reilingen den 9. Platz unter 15 Mannschaften in der Meisterschaft des ADAC Nordbaden.

Moritz Lederer, Florian Scarciglia und Justin Römpert sind die Vertreter bzw. Fahrer des AMC Reilingen bei den Qualifikationsläufen zur Südwestdeutschen- und Deutschen Meisterschaft im ADAC – Jugendkartslalomsport.


Ergebnisse vom Jugend Kart Slalom Lauf beim ASC Wilhelmsfeld am 23.7.2017

Unsere Jugend Kart Fahrer waren am heutigen Sonntag wieder erfolgreich unterwegs:

K0: Leon P 2 fehlerfrei, Linus  P 4  mit zwei Fehler unter 8 Teilnehmer

K1: Moritz P 7 mit zwei Fehler, Raphael P 13 Fehlerfrei unter 20 Teilnehmer

K3: Florian P 3 fehlerfrei unter 18 Teilnehmer

K4: Justin P 5 fehlerfrei unter 21 Teilnehmer

K1 Moritz Nordbadischer Vizemeister

K4 Justin 3. Nordbadischer Meister

Glückwunsch Jungs, großartige Leistung!


Ergebnisse vom Jugend Kart Slalom Lauf beim AC Bretten am 16.7.2017

Unsere Jugend Kart Fahrer waren am heutigen Sonntag wieder erfolgreich unterwegs:

K0: Leon P 1, Linus  P 2  beide fehlerfrei unter 8 Teilnehmer

K1: Moritz P 3 fehlerfrei, Raphael P 10 mit zwei Fehler unter 20 Teilnehmer

K3: Florian P 7 fehlerfrei unter 15 Teilnehmer

K4: Justin P 5 mit einem Fehler unter 17 Teilnehmer

Glückwunsch Jungs, da geht noch was!


ADAC – Jugendkartslalom in Weingarten mit Fahrern vom AMC Reilingen am Start

Die Jugendkartslalomsaison im Bereich des ADAC Nordbaden neigt sich dem Ende zu und die Fahrer des AMC Reilingen sind erfolgreich mittendrin.
Cheftrainer Gerd Römpert hat mit seinen Helfern in den letzten Trainingssessions die jugendlichen Motorsportler des ADAC – Ortsclub AMC Reilingen intensiv auf den Saisonendspurt vorbereitet.
Auf dem Waldparkring in Walldorf und dem Platz bei der Fritz Mannherzhalle eröffnen sich die optimalen Trainingsmöglichkeiten für das Jugendteam des AMC Reilingen.
Da werden die Aufgaben aus dem Reglement des ADAC Nordbaden aufgestellt mittels Pylonen um den jungen Fahrern somit im Training ihre Leistung zu optimieren und die eine oder andere Zehntelsekunde noch rauszuholen.
Der richtige Umgang mit motorgetriebenen Fahrzeugen kann nicht früh genug begonnen werden um sich später im Straßenverkehr besser zurecht zu finden.
Der Spaß sollte jedoch immer noch im Vordergrund stehen und nicht in absoluter Verbissenheit enden.
Gas – und Bremspedal müssen optimal in ihrer Bedienung aufeinander abgestimmt sein, den nur dann führt der Weg zum Erfolg. Das ist auch die Devise und das Ziel von Gerd Römpert um seine Schützlinge erfolgreich in den Wettbewerb zu schicken. Die erbrachten Erfolge sind dann die sogenannte “Ernte“ für alle Beteiligten und entlohnen für das zeitraubende und aufopfernde Engagement der Verantwortlichen.

Beim Jugendkartslalom in Weingarten kam es zu folgenden Platzierungen:

In der Klasse K 0 (6 – 7 Jahre) konnte sich unter 9 Teilnehmern Leon Acilanmak den Sieg mit zwei fehlerfreien Wertungsläufen sichern. Linus Kilian verfehlte das Siegerpodest nur knapp und erreichte mit 6 Strafsekunden auf dem 4. Platz.
Mit 26 Teilnehmern war die Klasse K 1 (8 – 9 Jahre) besetzt wobei ebenfalls zwei Fahrer des AMC Reilingen am Start waren. Moritz Lederer erreichte den 6. Platz mit 2 Strafsekunden, und Neueinsteiger Raphael Kühne , der immer besser in Fahrt kommt, freute sich über den 17. Platz mit zwei fehlerfreien Wertungsläufen.
Florian Scarciglia meldete sich erfolgreich aus seiner schwächen Phase zurück, und sicherte sich in der Klasse K 3 (12 – 13 Jahre) den 5. Platz unter 16 Teilnehmern mit zwei fehlerfreien Wertungsläufen.
Mit 20 Teilnehmern war die Klasse K 4 (14 – 15 Jahre) vertreten, und Justin Römpert zeigte eine super Leistung mit zwei fehlerfreien Wertungsläufen und belegte den 3. Platz in der am stärksten umkämpften Klasse.

Am kommenden Sonntag starten die AMC – Fahrer nun zum vorletzten Slalom der Saison beim AC Bretten. Die Mitglieder und Vorstandschaft des AMC Reilingen wünschen viel Erfolg für das Saisonfinale im Jugendkartslalomsport  des ADAC Nordbaden.


Ergebnisse vom Jugend Kart Slalom Lauf beim MSC Weingarten am 9.7.17

Unsere Jugend Kart Fahrer waren am heutigen Sonntag wieder erfolgreich unterwegs:

K0: Leon P1 fehlerfrei, Linus  P4  mit 3 Fehler unter 9 Teilnehmer

K1: Moritz P 6 mit 1 Fehler, Raphael P 17 fehlerfrei unter 26 Teilnehmer

K3: Florian P 5 fehlerfrei unter 16 Teilnehmer

K4: Justin P3 fehlerfrei unter 20 Teilnehmer

Glückwunsch, weiter so Jungs!!


AMC Reilingen Jugendkartslalomteam in Kronau am Start

Die Saison im Jugendkartslalomsport des ADAC Nordbaden neigt sich langsam dem Ende zu. Denn es sind nur noch drei Veranstaltungen in Weingarten, Bretten und Wilhelmsfeld zu fahren , dann ist die Saison 2017 auch schon wieder zu Ende.
Das Team des ADAC – Ortsclub AMC Reilingen war mit seinen Fahrern erstmal beim AMC Kronau zu Gast.
Cheftrainer Gerd Römpert hatte in den 2 – mal wöchentlich stattfindenden Trainingssitzungen auf der Kartbahn in Walldorf und in Reilingen seine Schützlinge motiviert und verschiedene Aufgaben aus dem ADAC – Reglement mittels Pylonen aufgebaut.
Dank der guten Unterstützung von Seiten der Eltern seiner Schützlinge können auch gute Ergebnisse erzielt werden. Denn nur intensive Trainingsarbeit und das Zusammenspiel aller Beteiligten im Ortsclub führt zum Erfolg, da müssen alle an einem Strang ziehen.
Sportleiter Jürgen Römpert sieht dies als Erfolgsrezept genauso und unterstützt die Arbeit der Jugendkarttruppe wo er kann.
Die jugendlichen Motorsportler werden somit auch auf die spätere Teilnahme am Straßenverkehr mit motorgetrieben Fahrzeugen vorbereitet.
Beim ADAC – Jugendkartslalom in Kronau erreichten die Fahrer des AMC Reilingen folgende Ergebnisse :

Mit 8 Teilnehmern war die Klasse K 0 ( 6- 7 Jahre ) besetzt. Da konnte Leon Acilanmak seine kontinuierliche Leistung fortsetzen und belegte den 3. Platz mit 10 Strafsekunden aus beiden Wertungsläufen. Die Siegesserie von Linus Kilian riss in Kronau ab und er musste sich mit dem 5. Platz zufrieden geben aufgrund von 14 Strafsekunden in den Wertungsläufen.
Stark besetzt war die Klasse K 1 ( 8 – 9 Jahre ) mit insgesamt 25 Teilnehmern und zwei Fahrern des AMC Reilingen. Moritz Lederer verpasste nur ganz knapp einen weiteren Sieg in dieser Klasse und musste sich aufgrund von 2 Strafsekunden mit dem tollen 2. Platz begnügen. Der Neueinsteiger im Team Raphael Kühne hatte etwas Probleme mit dem Parcour und belegte den 23. Platz mit 14 Strafsekunden. Hierbei findet das altbekannte Sprichwort  Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen seine berechtigte Anwendung.

Florian Scarciglia war in der Klasse K 3 ( 12 – 13 Jahre ) am Start und belegte den 13. Platz unter 20 Teilnehmern aufgrund von 6 Strafsekunden in den Wertungsläufen.
In der Klasse K 4 ( 14 – 15 Jahre ) ging Justin Römpert für den AMC Reilingen an den Start und belegte den 6. Platz unter 18 Teilnehmern, da auch er mit 2 Strafsekunden belastet wurde.
Beim verschieben oder umwerfen der Pylonen auf dem Parcour werden je Pylon 2 Strafsekunden zur Gesamtfahrzeit hinzugerechnet.
Da war der ADAC – Jugendkartslalom in Kronau nicht unbedingt ein gutes Pflaster für das Team des AMC Reilingen.

Fotos: AMC

Linus Kilian auf dem Parcous

Moritz Lederer auf Bestzeitjagd

AMC


Ergebnisse vom Jugend Kart Slalom Lauf beim AMC Kronau am 2.7.17

Unsere Fahrer vom AMC Reilingen haben heute wieder super Ergebnisse eingefahren:

Klasse 0: Hier gingen 8 Fahrer an den Start, Leon erreichte den 3. Platz mit 10 Strafsekunden, den 5. Platz erreichte Linus mit 14 Strafsekunden

Klasse 1: Hier gingen 25 Fahrer an den Start, Moritz erreichte den 2. Platz mit 2 Strafsekunden, den 23. Platz erreichte Raphael mit 14 Strafsekunden

Klasse 3: Hier gingen 20 Fahrer an den Start, Florian erreichte den 13. Platz mit 6 Strafsekunden

Klasse 4: Hier gingen 18 Fahrer an den Start, Justin erreichte den 6. Platz mit 2 Strafsekunden

Herzlichen Glückwunsch vom gesamten AMC Reilingen an unseren Nachwuchs, super Ergebnisse!


Jugendkartslalomfahrer des AMC Reilingen beim ADAC – Meisterschaftslauf in Oberflockenbach am Start

Die Jugendkartslalomsaison des ADAC Nordbaden läuft in vollem Gange. Die Fahrer des AMC Reilingen starteten beim ADAC – Meisterschaftslauf des MSC Oberflockenbach auf deren eigener Kartbahn in Weinheim.
Der Cheftrainer Gerd Römpert hatte die jugendlichen Motorsportler mit mehreren Trainingseinheiten auf die Veranstaltung vorbereitet. Im Jugendkartslalomsport lernen die Kinder und Jugendlichen im Alter von 6 – 18 Jahren mit einem motorgetriebenen Fahrzeug umzugehen. Die Jugendkarts sind mit einem 200 ccm HONDA – Motor, einer Leistung von 6,5 PS sowie einer hydraulischen Bremsanlage ausgestattet.
Die Teilnehmer müssen einen Probelauf und zwei Wertungsläufe absolvieren und dabei die beiden Karts des ADAC Nordbaden bewegen.
Nach dem Reglement des ADAC Nordbaden wird ein Parcours mit Pylonen aufgebaut der verschiedene Figuren und Aufgaben beinhaltet.
Den jugendlichen Motorsportlern wird durch die geschulten, lizenzierten, ehrenamtlich tätigen Trainern und Betreuern drei sehr wichtige Komponenten vermittelt :

Geschicklichkeit, Konzentration, Reaktionsfähigkeit

Die Teilnehmer gehen mit ihren Trainern und Betreuern vor dem Start der jeweiligen Klasse den Parcour zu Fuß ab um sich den Verlauf einzuprägen und schwierige Streckenpunkte zu merken.
Das Wechselspiel zwischen Gas – und Bremspedal muss optimal passen um den Parcours fehlerfrei zu durchfahren um gute Platzierungen zu erreichen. Dazu ist sehr viel Training, Geduld und Engagement der Trainer, Betreuer und Eltern gefordert um erfolgreich zu sein.
Insgesamt 6 Fahrer des AMC Reilingen waren beim Jugendkartslalom des MSC Oberflocken-bach am Start :
In der Klasse K 0 ( 6 – 7 Jahre ) freute sich Linus Kilian erneut über einen ungefährdeten Sieg, trotz 4 Strafsekunden in einem 8 Fahrer starken Feld. Leon Acilanmak konnte sich trotz 2 Strafsekunden den 3. Platz in dieser Klasse sichern.
Am stärksten besetzt war die Klasse K 1 ( 8 – 9 Jahre ) mit insgesamt 23 Teilnehmern. Hier zeigte Moritz Lederer eine gute Leistung mit dem 7. Platz trotz 4 Strafsekunden. Raphael Kühne , Neueinsteiger beim AMC Reilingen, belegte den 19. Platz mit 12 Strafsekunden.
Florian Scarciglia startete in der Klasse K 3 ( 12 – 13 Jahre ) unter 18 Teilnehmern und belegte den 16. Platz aufgrund dessen dass ihm die Wertungsläufe nicht so geglückt sind und er 8 Strafsekunden zu verzeichnen hatte..
Mit 22 Teilnehmern war die Klasse K 4 ( 14 – 15 Jahre ) besetzt wobei sich Justin Römpert mit zwei fehlerfreien Wertungsläufen den 2. Platz sicherte.
In der Mannschaftswertung sicherte sich das Team des AMC Reilingen den 7. Platz.
Der AMC Reilingen wünscht seinen Fahrern weiterhin viel Erfolg beim Hobby Jugendkart – slalomsport, dass sich nun auf der Zielgerade in der Nordbadischen Meisterschaft befindet.


25.06.2017 MSC Oberflockenbach

Platzierungen beim Jugend Kart Slalom des MSC Oberflockenbach:

8 Starter in der Klasse K0: 1. Platz Linus, 3. Platz Leon

22 Starter in der Klasse K1: 7. Platz Moritz, 19. Platz Raphael

18 Starter in der Klasse K3: 16. Platz Florian

22 Start in der Klasse K4: 2. Platz an Justin

Herzlichen Glückwunsch an alle Fahrer des AMC für diese tolle Leistung!


27. AMC- Jugend-Kart-Slalom in Reilingen

Nicht nur die Reilinger Jugendkartfahrer sind beim Heimturnier ganz vorne mit dabei

Reilinger Käsekuchen ist heißbegehrte Trophäe

Obwohl sich jeder sportliche Athlet über eine Medaille oder Pokal riesig freut, ist es in Reilingen etwas anders. Denn hier bekommt der Sieger, zusätzlich zum Pokal noch den Reilinger Käsekuchen – das weiß jeder Insider. Wenn man die Jugendkartsportler also fragt, was das besondere am Reilinger Jugendkartturnier sei, dann erhält man immer dieselbe Antwort: „'de Käskuche vun Reilinge“.


Am vergangenem Sonntag war es wieder soweit. Der ADAC Ortsclub AMC-Reilingen veranstaltete seinen 27. Jugend-Kart-Slalom auf dem Parkplatz neben den Fritz-Mannherz-Hallen. Aus ganz Nordbaden kamen 112 junge Fahrerinnen und Fahrer um für die ADAC Meisterschaft 2017 Punkte einzufahren. Und natürlich war jeder hochmotiviert, den begehrten Kuchenpreis mit nach Hause zu nehmen. Gestartet wurde in 6 Alterskassen von 7 bis 18 Jahren. Die Verantwortlichen um Slalomleiter Jürgen Römpert haben wieder einen anspruchsvollen Parcours ausgearbeitet. Nach dem Studieren des ausgehängten Parcours –Planes machten sich die jungen Fahrer mit ihren Trainern dann zu Fuß auf den Weg, um den Kurs zu besichtigen. Wurden hierbei bereits die Tücken und Schwierigkeiten der Strecke erkannt, sollten diese dann beim Probelauf erst so richtig deutlich werden. Voll motiviert und hoch konzentriert gingen sie in ihren Rennsportoveralls, geschützt von Helm und Handschuhen, an den Start. Das Ziel immer im Auge: den erste Platz und damit der Gewinner des Reilinger Käsekuchens.


Der Gastgebende AMC hatte 6 Teilnehmer am Start. Grund zur Freude hatten die AMC-ler: In der Klasse K0 sicherte sich Linus Kilian – in seinem ersten Turnier – den 1. Platz, sowie Leon Acilanmak den 2. Platz. Moritz Lederer freute sich ebenso in der K1 auf den 1. Platz. Die Mannschaft des AMC Reilingen belegte am Ende den 3. Platz und in ihren Klassen jeweils den 5. Platz Florian Scarciglia und Justin Römpert. Julian Hieroth landete auf den 13. Platz in der Klasse K3.


Gespannt wurde auf die jeweiligen Ergebnislisten der Klassen gewartet. Jeder wollte wissen, wer den Käsekuchen auf dem Weg nach Hause genießen darf. Bei der Siegerehrung gab es für die Besten Pokale und für die einzelnen Klassensieger – dann endlich – den obligatorischen Reilinger Käsekuchen. Die Pokale bei den Siegerehrungen wurden unter anderem von Bürgermeister Stefan Weisbrod, der die Schirmherrschaft übernahm, dem Vorsitzenden des ADAC Nordbadens Günther Bolich, Sportleiter des ADAC Nordbadens Jürgen Fabry und dem ehemaligen zweitem Vorsitzenden des ADAC Nordbaden Dieter Knorra überreicht.


Die Mannschaftswertung der 11 gemeldeten Teams gewann der MSC Oberflockenbach vor dem MSC Altenbach und dem AMC Reilingen. Auch hier bekamen die drei erfolgreichsten Mannschaften Pokale und der Sieger noch einen Reilinger Käsekuchen überreicht. Gesamtsieger wurde Sven Knöller vom MSC Friedrichshafen.


Er steht zwar nicht auf einem Sockel und ist vergoldet, aber dafür schmeckt er sehr gut und ist die heimliche Trophäe, die jeder haben möchte: der Reilinger Käsekuchen.

Der AMC bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern für die tatkräftige Mithilfe und den vielzähligen Kuchenspenden.


Besonders bedanken möchten wir uns bei den Unterstützern der Veranstaltung: Gemeinde Reilingen, Metzgerei Ehehalt, Sparkasse Heidelberg, Steinmetz + Steuerberatung Lederer, Heizung-Sanitär Schifferdecker GmbH, KFZ- Werkstatt Auto Bar, Lützel Bau, Gaststätte Akropolis, Fliesen Drews, Volksbank Kur- und Rheinpfalz, HEM-Tankstelle Hockenheim sowie der Esso Station Schätzle und Kühnle Gartengestaltung.

Der Kampf geht im nächsten Jahr in eine neue Runde – denn jeder Insider weiß genau, welchen Preis man hier gewinnen sollte.

Text + Bilder: AG


Jugendkartslalomfahrer des AMC Reilingen e.V. 1976 im ADAC in Nussloch am Start

Die ADAC – Jugendkartslalomsaison 2017 hat begonnen und dabei auch Fahrer des ADAC – Ortsclub AMC Reilingen.

Cheftrainer Gerd Römpert hat mit seinen Assistenten Felix Terlinden, Ramon Scarciglia, Frank Lederer und Frank Hieroth ein abwechslungsreiches Trainingsprogramm zusammen gestellt.

Die jugendlichen Motorsportler beim AMC Reilingen die sich im Alter zwischen 8 – 15 Jahren befinden werden systematisch an motorgetriebene Fahrzeuge heran geführt. Der richtige Umgang mit Brems - und Gaspedal ist das kleine 1 x 1 im Motorsport und wird vom Trainerteam intensiv umgesetzt.

Bei den Trainingseinheiten auf dem Parkplatz der Fritz Mannherz Halle kann man dies Freitags Nachmittags immer wieder bewundern. Der zu befahrende Parcour wird mit Aufgaben aus dem Reglement des ADAC Nordbaden mit Pylonen dargestellt die möglichst fehlerfrei zu durchfahren sind.

Dabei werden keine hohen Geschwindigkeiten erzielt sondern es steht Konzentration, Reaktionsfähigkeit und Geschicklichkeit an der Tagesordnung um von den Kindern und Jugendlichen umgesetzt zu werden.

Somit leistet der AMC Reilingen auch einen großen Anteil der Verkehrserziehung bei der die jungen Motorsportler auf den späteren Straßenverkehr vorbereitet werden.

Beim ADAC – Jugendkartslalom in Nussloch gingen insgesamt 4 Fahrer aus dem AMC – Kader an den Start.

In der Klasse K 1 ( 8 – 9 Jahre ) startete Moritz Lederer in einem 25 Fahrer starken Teilnehmerfeld und belegte trotz insgesamt 10 Strafsekunden, wegen verschobener bzw. umgeworfener Pylonen bei den Wertungsläufen einen hervorragenden 8. Platz.

In der Klasse K 3 ( 12 – 13 Jahre ) waren gleich zwei AMC – Fahrer am Start. Florian Scarciglia sicherte sich den tollen 8. Platz mit 2 Strafsekunden unter 28 Teilnehmern.

Julian Hieroth schaffte mit ebenfalls 2 Strafsekunden den 18. Platz, da er etwas langsamer unterwegs war.

In der Klasse K 4 ( 14 – 15 Jahre ) konnte sich Justin Römpert mit zwei fehlerfreien Wertungsläufen unter 20 Teilnehmern über den 3. Platz freuen. Er stand somit auf dem Treppchen und alle waren begeistert.

Die Saison im Jugendkartslalomsport in Nordbaden hat erst begonnen und mit dem engagierten Trainerteam werden sicher noch viele tolle Platzierungen nach Reilingen geholt werden können.

Fotos: AMC


Saisonstart im Jugend Kart Slalom in Ilvesheim

Justin Römpert vom AMC Reilingen e.V. im ADAC fährt auf den 2. Rang

Am vergangenen Sonntag Veranstaltete der IMC Ilvesheim seinen 22. Hans Werner Ott Jugend Kart Gedächtnis Slalom auf dem Festplatz am Freibad in Ilvesheim. Der Einladung zum Saisonstart im Jugend Kart Slalom folgten 130 Teilnehmer aus Nordbaden, Pfalz, Hessen und Württemberg unter ihnen vier Fahrer des AMC Reilingen e.V. im ADAC. Gut Vorbereitet nach intensive Trainingseinheiten auf die Saison 2017 konnten es die Reilinger Jugend Kart Fahrer kaum abwarten wie groß und wie stark die Konkurrenz in diesem Jahr ist.

Beim Jugend Kart Slalom werden die Fahrzeuge vom ADAC zur Verfügung gestellt, dabei ist die Beherrschung eines Fahrzeuges, Übersicht und Reaktionsschnelligkeit die drei wichtigsten Dinge, auf einem großen befestigten Platz wird mit Pylonen ein Parcour aufgebaut, der aus verschiedenen Aufgabenbesteht. Mit Geschick und Speed sind die Tore, Gassen, Kreisel , Schikanen oder Schweizer Slalom möglichst fehlerfrei zu durchfahren. Ein Wettbewerb besteht aus einem Trainingslauf und zwei Wertungsläufe die in sechs Altersklassen von 7 bis 18 Jahren eingeteilt sind dabei werden Mädchen und Jungs gemeinsam gewertet. Für das Umwerfen oder Verschieben von Pylonen gibt`s Strafsekunden die zur Fahrtzeit addiert werden

Der Veranstalter bot den Teilnehmern einen sehr anspruchsvollen Parcour der nur durch geübte Techniken zu Meistern war und den Teilnehmer höchste Konzentration abverlangte.

In der Altersklasse 1 startete vom AMC Reilingen der 9 jährige Moritz Lederer, nach einer tollen Trainingsrunde war man gespannt wie sich Moritz Lederer im 1. Wertungslauf in Szene setzen kann, leider war schon bei der zweiten Aufgabe ihm ein kleiner Fehler unterlaufen als er nicht weit genug vor der Aufgabe ausholte und dabei einen Plyone warf, im zweiten Durchgang setzte sich Moritz Lederer mit der schnellsten gefahren Zeit seiner Klasse ins Rampenlicht leider kamen noch drei Pylone Fehler dazu was am Ende mit Rang 7 unter 25 Teilnehmer und einem Pokal belohnt wurde.

In der Altersklasse 3 der 12 und 13 jährigen startete erstmals wieder Julian Hieroth der nach einer längeren Pause sich über seine fehlerfreie Fahrt und den 20. Platz freuen konnte.

Ebenfalls in dieser Altersklasse unter 28 Teilnehmern startete Florian Scarciglia, der leider nicht ganz Fehlerfrei durch den Parcour im ersten Wertungslauf kam, aber im zweiten Lauf zeigte das auch er fehlerfrei die Strecke umfahren kann, und sich am Ende auf Position 15 einreihte.

Unter den 19 Teilnehmer in der Altersklasse 4, 14 und 15 jährige startete Justin Römpert, der schnell und fehlerfrei durch den Parcour kam, und am Ende mit dem 2. Platz auf dem Siegertreppchen stand.

Unter 10 gemeldeten Mannschaften erreichte der AMC Reilingen den 5. Platz