Jugend Kart Neuigkeiten 2020

Nordbadischer ADAC Jugendkart Cup mit vorzeitigem Ende - sechs Kartslalom Veranstaltungen in 2020

Nach dem coronabedingten Verbot von Training und Wettbewerben im Breitensport unmittelbar vor Saisonbeginn 2020 wurden im Frühjahr alle Nordbadischen Meisterschaften und Pokale sowie die Bundesendläufe in allen Disziplinen abgesagt.

In einer sich beruhigenden Pandemie-Situation - nachdem die Politik Training und Wettbewerb im Outdoor-Breitensport wieder erlaubt hatte, wurde der ADAC Jugendkart Cup ins Leben gerufen.

Die Initiative hierzu kam von einigen ADAC Ortsclubs, die in Zusammenarbeit mit dem ADAC Nordbaden den Cup auf die Beine gestellt haben. 

Sechs Clubs haben sich bereit erklärt, unter den Auflagen von Bund, Land und Kommunen, Kartslalom-Veranstaltungen durchzuführen.

Nach Voranmeldung über ein Online-Tool und Vorab-Überweisung des Nenngeldes um vermeidbare Kontakte zu minimieren, konnte unter Einhaltung von Abstands- und Hygienevorschriften sowie gründlicher Desinfektion der Slalomkarts vor jedem Durchgang der Tanz durch den Pylonen-Parcours für die 7 bis 18-jährigen Teilnehmer beginnen.

Für die Veranstalter ein nicht zu unterschätzender Mehraufwand - schließlich musste alles geplant und gut vorbereitet sein und ein Hygiene-Konzept erstellt werden, das mit dem jeweiligen Ortdnungsamt abgestimmt sein musste.

Der hohe Einsatz wurde aber mit Wettkampfpraxis für die Jungend und einem kleinen Stück Normalität in dieser verrückten Zeit belohnt.

Noch in den Sommerferien fand der Auftakt beim MSC Walldürn statt und schon mit Öffnung der Anmeldeliste war abzusehen, welche große Resonanz der nordbadische ADAC Jugendkart Cup mit sich bringen würde: Zahlreiche Teilnehmer, auch aus anderen ADAC Regionalclub-Gebieten, nahmen an den Veranstaltungen teil – schließlich konnten in vielen Regionen überhaupt keine Kartslalom-Veranstaltungen stattfinden.

Nach weiteren fünf Stationen in Oberderdingen, Reilingen, Wilhelmsfeld, Altenbach und Nußloch, hätte das große Finale des Nordbadischen ADAC Jugendkart Cup am 7. November der Nachtlauf des MSC Altenbach sein sollen, der sonst ohne Meisterschaftsprädikat stattfindet.

Wie bei den sechs Veranstaltungen zuvor, lagen auch dem MSC Altenbach zahlreiche Anmeldungen vor. Der Nachtlauf hätte das passende Ambiente für den Finallauf dargestellt.

Nach der neuesten Verordnung durch die Bundesregierung muss der Breitensport im November den Betrieb einstellen, was am 29. Oktober für den abrupten Saisonabschluss gesorgt hat.

Somit stehen – unter Berücksichtigung eines Streichresultates – die Platzierten der fünf Altersklassen schon gut 10 Tage vor dem ursprünglich geplanten Finale fest.

Gesamtwertung

Klasse 1

1. Thiederik Terlinden, AMC Reilingen
2. Daniel Lang, AMC Reilingen
3. Jannis Zararis, AMC Reilingen

Klasse 2

1. Volkan Saglam, MSC Walldürn
2. Robin Böhm, MSC Altenbach
3. Zelia Mangei, MSC Altenbach

Klasse 3

1. Nico Welle, MSC Heidelberg-Kirchheim
2. Loris D'Antoni, MSC Altenbach
3. Tim Mangei, MSC Altenbach

Klasse 4

1. Viola Riehl, MSC Walldürn
2. Marvin Zöller, MSC Heidelberg-Kirchheim
3. Maxim Ortlieb, Gondelsheimer Rallye-Club

Klasse 5

1. Tom Krämer, MSC Altenbach
2. Cedric Hör, MSC Altenbach
3. Christian Riehl, MSC Walldürn

Zugehörige Dateien

 

Quelle: motorsport-nordbaden.de


3-fach blaues Podest beim MSC Altenbach!!

Am 20.09.20 hat der AMC Reilingen beim MSC Altenbach einen sensationellen Erfolg, den wir euch nicht vorenthalten möchten, denn die Ergebnisse sprechen Bände:

K1:

1. Platz Thiederik Terlinden
2. Platz Daniel Lang
3. Platz Jannis Zararis
7. Platz Magdalena Terlinden
19. Platz Tayler Acilanmak
22. Platz Louis Wölfelschneider

K2:

9. Platz Leon Acilanmak
14. Platz Linus Kilian

K3:

19. Platz Leandro Zararis Lopez
20. Platz Kaan Sevimli

Super starker Erfolg an diesem Sonntag, so kann es immer wieder weiter gehen!


Tolle Ergebnisse beim ASC Wilhelmsfeld

Vergangenen Sonntag am 13.9.20, sind unsere Kids wieder unterwegs gewesen und haben folgende Ergebnisse für den AMC Reilingen eingefahren:

K1:

1. Platz Daniel Lang
2. Platz Jannis Zararis
14. Platz Louis Wölfelschneider
15. Platz Tayler Acilanmak
17. Platz Max Burkhardt

K2:

5. Platz Linus Kilian
6. Platz Leon Acilanmak

K3:

15. Platz Leandro Zararis Lopez
16. Platz Kaan Sevimli

Glückwunsch zu diesen tollen Platzierungen!!


Junge Fahrer kämpften um Pokale und Käsekuchen

30. AMC-Jugend-Kart-Slalom war ein voller Erfolg

Der AMC Reilingen war zum 30. Mal Ausrichter eines Laufes zur Jugend-Kart-Slalommeisterschaft des ADAC Nordbaden. Die besonderen Umstände der Corona-Pandemie machten diesmal ein besonderes Hygienekonzept erforderlich. Unter anderem waren alle Helferinnen und Helfer mit Masken und zum Teil mit Handschuhen ausgestattet. Ebenfalls wurde der gesamte Parkplatz der Fritz-Mannherz-Hallen mit Absperrband gesichert, sodass das Veranstaltungsgelände nur über einen zentralen Eingang, unter Anmeldung und Bestätigung der Auflagen, betreten werden durfte.

Unter optimalen Wetterbedingungen konnten die jungen Fahrerinnen und Fahrer im Alter von 7 bis 18 Jahren besten Voraussetzungen in Reilingen auf dem Parkplatz an den Fritz-Mannherz-Hallen vorfinden. Unter der Schirmherrschaft vom Bürgermeister Stefan Weisbrod hatten die Verantwortlichen um Slalomleiter Jürgen Römpert wieder einen kniffligen und technisch anspruchsvollen Parcours aufgebaut. Der mit Pylonen abgesteckte Parcours enthielt verschieden Aufgabenstellungen wie einen schweizer Slalom, Spurgassen, eine Brezel und einige 90-Grad-Kurven. Die Jugend-Karts sind mit 200 ccm starken Honda -Motoren ausgerüstet, die eine Leistung von 6,5 PS bringen und mit einer hydraulischen Bremsanlage ausgerüstet sind.

Jeder Teilnehmer muss einen Probelauf und zwei Wertungsläufe absolvieren. Die gefahrene Zeit beider Läufe wird addiert, hinzu kommen eventuelle Strafsekunden durch umwerfen oder verschieben von Pylonen. Der Parcours ist mit Ziel auf Geschicklichkeit und Reaktionsfähigkeit aufgebaut. Bevor die Teilnehmer in den Kart steigen wird der Parcours mit dem Trainer zu Fuß abgegangen, um sich die Streckenführung bestmöglich einzuprägen. Für die knapp 100 Teilnehmer stelle das kein Problem dar. Der Gastgebende AMC hatte gleich zwölf Fahrer am Start, die natürlich hochmotiviert waren. Da es in diesem Jahr keine offiziell ausgerichtete Meisterschaft gibt, sondern einzelne Veranstalter den „Corona-Cup des ADAC Nordbaden“ bilden, entfiel auch eine Mannschaftswertung.


Die Ergebnisse:

Klasse K1: (7-9 Jahre, 26 Teilnehmer): 1. Thierderik Terlinden (AMC Reilingen) 2. Silas Margardt (VDM Bischmisheim) 3. Daniel Lang (AMC Reilingen) 4. Jannis Zararis (AMC Reilingen) 9. Magdalena Therlinden (AMC Reilingen) 11. Max Burghardt (AMC Reilingen) 16. Tayler Acilanmak (AMC Reilingen) 17. Louis Wölfelschneider (AMC Reilingen)

Klasse K2: (10/11 Jahre, 15 Teilnehmer): 1. Volkan Saglam (MSC Walldürn) 2. Robin Böhm (MSC Altenbach) 3. Zelia Mangei (MSC Altenbach) 6. Linus Kilian (AMC Reilingen) 12. Leon Acilanmak (AMC Reilingen)

Klasse K3: (12/13 Jahre, 20 Teilnehmer): 1. Nico Welle (MSC HD-Kirchheim) 2. Elias Frey (MC Haßloch) 3. Tim Mangei (MSC Altenbach) 9. Kaan Svimli (AMC Reilingen) 18. Leandro Zarari Lopez (AMC Reilingen)

Klasse K4: (14/15 Jahre, 17 Teilnehmer): 1. Antony Hartz (VDM Bischmisheim) 2. Maxim Ortlieb (Gondelsheimer Rallye-Club) 3. Kevin Biedert (AC Helfenstein)

Klasse K5: (16/18 Jahre, 15 Teilnehmer): 1. Yannick Büchner (VDM Bischmisheim) 2. Tom Krämer (MSC Altenbach) 3. Cedric Hör (MSC Altenbach) 4. Justin Römpert (AMC Reilingen)



Bei der Siegerehrung gab es für die bestplatzierten Pokale und für die Klassensieger den obligatorischen Reilinger Käsekuchen. Die Pokale wurden unter anderem vom Schirmherr Bürgermeister Stefan Weisbrod überreicht.

Ein großes Dankeschön geht an die zahlreichen Sponsoren und Unterstützer: Gemeinde Reilingen, Heizung Sanitär Krämer + Schifferdecker, Die Auto Bar, Planungsbüro Lützel, HEM Tankstelle, Gartengestaltung Kühnle, Sparkasse Heidelberg, Volksbank Kur- und Rheinpfalz, Schaewo Bau Schäfer, Fliesen Drews und der Bäckerei Schick. Ein großes Lob geht auch an die vielen fleißigen Helferinnen und Helfer die zum großartigen gelingen beim Klaus-Münd-Gedächtnisslalom beigetragen haben.


Unsere Jugend vom AMC Reilingen war direkt wieder erfolgreich beim MSC Oberderdingen

Ergebnisse bei der K1:

2. Platz Daniel Lang
3. Platz Thiederik Terlinden
9. Platz Jannis Zararis
10. Platz Magdalena Terlinden
15. Platz Tayler Acilanmak

Ergebnisse bei der K2:

5. Platz Linus Kilian
9. Platz Leon Acilanmak

Ergebnisse bei der K3:

12. Platz Kaan Sevimli

Glückwunsch an unsere Fahrerinnen und Fahrer des AMC's!


AMC'ler Erfolgreich beim allerersten Turnier 2020 beim MSC Walldürn

Ergebnisse bei der K1:

1. Platz Thiederik Terlinden
4. Platz Jannis Zararis
6. Platz Magdalena Terlinden
9. Platz Tayler Acilanmak
10. Platz Max Burghardt

Ergebnisse bei der K2:

6. Platz Leon Acilanmak
7. Platz Linus Kilian