Fahrradturnier Neuigkeiten

AMC Reilingen e.V. im ADAC legt großen Wert auf die Verkehrserziehung

Über 250 Starts bei den diesjährigen Fahrrad Turnieren

Unter dem Motto “Mit Sicherheit ans Ziel" Veranstaltet der AMC Reilingen e.V. im ADAC seit nunmehr über 40 Jahren alljährlich seine Fahrrad Turniere in Zusammenarbeit mit den umliegenden Schulen, so auch in diesem Jahr, wo erneut in Hockenheim in der Pestalozzi Schule wie auch in Reilingen in der Friedrich von Schiller Schule solch ein Turnier erfolgreich durchgeführt werden konnte.

Wenn ein Kind mit dem Fahrrad am Straßenverkehr teilnimmt ist es wichtig, dass es:

- die Regeln kennt und einhält

- ein verkehrsicheres Fahrrad benutzt

- sein Fahrrad sicher beherrscht

- vorsichtig und nicht zu schnell fährt

Außerdem sollte es beim Radfahren immer einen Helm tragen.

Es gibt drei Wertungsgruppen, getrennt nach Jungen und Mädchen mit folgenden Geburtsjahrgängen:

Gruppe 1 Jahrgang 2010 /2011

Gruppe 2 Jahrgang 2008 / 2009

Gruppe 3 Jahrgang 2004 / 2007

Nicht nur um Verkehrssicherheit geht es bei dem rund 200 Meter langen Parcours mit den 8 Stationen, nein es Bedarf auch ein hohes Maß an Konzentration, Geschicklichkeit und Fahrzeugbeherrschung.

Bei den Aufgabenstellungen sollen die Kinder spielerich gelernt bekommen einen sicheren Umgang mit dem Fahrrad. Bervor es überhaupt los geht, steht der Sicherheits Check für mein Fahrrad an, bei der die Vorderrad- sowie die Hinterradbremse, Scheinwerfer, Frontreflektoren, Rücklicht, roter Rückstrahler, großflächiger roter Z Rückstrahler, gelbe Speichenreflektoren, gelbe Pedalrückstrahler und Glocke überprüft wird. Falls Mängel festgestellt werden und das Fahrrad dadurch nicht verkehrssicher ist, handeln sich hierbei die Teilnehmer die ersten Fehler ein.

Bevor die Teilnehmer mit ihren Fahrräder auf den Parcours gehen, bekommen alle erst eine Unterweisung der Stationen, so wird beim Anfahren erklärt wie man sich richtig zu verhalten hat, erst genau nach links umschauen, dann losfahren, auch bei wenig Platz das Gleichgewicht halten und sicher geradeaus fahren, bei einem fünf Meter langes und 15 cm breites Spurbrett nicht vorzeitig vom Spurbrett fahren, mit einer Hand fahren, mit der anderen Zeichen geben und dabei auch noch bremsbereit sein. Diese Aufgabe ist der Kreisel rechts, mit der Kunststoffkette einhändig einen Kreis fahren, bei Unterschiedlich großen Kurven und Engstellen mit angepasster Geschwindigkeit und mit der richtigen Pedalstellung durchfahren ist eine S -Gasse , kein Klötzchen umstoßen und nicht aus der Spur fahren, danach wieder mit einer Hand fahren, mit der anderen Zeichen geben und dabei auch noch bremsbereit sein. Dies muss beim Kreisel links, mit der Kunststoffkette einhändig einen Kreis fahren, vor dem Überholen und vor jedem Wechsel der Spur umschauen und wenn frei ist ein deutliches Handzeichen geben kommt beim Spurwechsel die angezeigte Zahl merken und Handzeichen geben, vorausschauend fahren und auch bei schneller Fahrt Engstellen auf der Fahrbahn zielgenau zu durchfahren dies ist beim Slalom zwischen den Toren durchfahren, kein Tor auslassen und keine Pylonen berühren, als letzte Aufgabe ist aus schneller Fahrt ohne zu schleudern korrekt abbremsen und zielgenau anhalten das Zielbremsen, vor der Stange anhalten und dann abstützen, dabei wird zugleich die Zahl vom Spurwechsel abgefragt.

Während der Fahrt im Parcours sollen die Kinder wie im realen Straßenverkehr möglichst auf dem Sattel sitzen bleiben und die Füße nicht von den Pedalen nehmen. Außerdem sollen die Kinder daran gewöhnt werden immer mit Helm zu fahren.

Als Vorfahrer bei beiden Veranstaltungen fungierte erneut der Turnierleiter Gerd Römpert Vorbildlich mit Helm,der den Schülern, Lehrern und deren Eltern bewies das der Parcours fehlerfrei zu durchfahren ist.

Nach Vergabe der Startnummern als Umhang Lätzchen, erfolgte dann der Start der Schüler und im Anschluss konnten dann noch die Lehrkräfte sowie die Eltern der Schüler ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen.

Folgende Ergebnisse wurden in Hockenheim erzielt:

Gruppe I Junge 1.Platz Jan Lukas Ripka, 2.Platz Rian Kunjanski, 3.Platz Elias Zavodny

Gruppe I Mädchen 1.Platz Cinzia Di Maggio, 2. Platz Luisa Becker, 3. Platz Finja Treutlein

Gruppe II Jung 1. Platz Ivo Zhekov, 2. Platz Erico Arend Haussen, 3.Platz Linus Kresin

Gruppe II Mädchen 1. Platz Maria Gusew, 2. Platz Sophie Isberner, 3. Platz Dana Hamleh

Folgende Ergebnisse wurden in Reilingen erzielt:

Gruppe I Junge 1.Platz Ben Walter, 2.Platz Daniel Butzengeiger und 3.Platz Leon Acilanmak

Gruppe I : Mädchen 1.Platz Emma Grüneberg, 2.Platz Mariellla Seiler, 3.Platz Emely Sachse

Gruppe II: Junge 1.Platz Luis Frei, 2.Platz David Stadler, 3.Platz Sebastian Dirks

Gruppe II: Mädchen 1.Platz Nora Fillinger, 2.Platz Nicole Ludvig, 3.Platz Emillia Jurkiewicz

Durch diese Veranstaltungen qualifizierten sich die besten Teilnehmer zum ADAC Nordbadischen Regional Turnier und dabei die besten 50 % zum ADAC Nordbadischen End Fahrrad Turnier Meisterschaft.

In der Vergangenheit, konnten die unter der Flagge des AMC Reilingen starteten Teilnehmer etliche Titel er Radlen, so konnte die Reilinger Radler bei der Deutschen Meisterschaft beachtliche Erfolge erzielen, in der Vergangenheit sicherte sich Levent Aksoy den Titel des Deutschen Meister, Colin Klyk kam als Vize Deutscher Meister nach Reilingen zurück aber auch Jochen Beck, Sali und Lilien Wiese Veronic Kirchner erreichten tolle Ergebnissen bei den Deutschen Meisterschaften.

Wir wünschen auch den diesjährigen Teilnehmer viel Glück und Erfolg bei den Ende September stattfindenden Regionalturnieren sowie dem Nordbadischen Endturnier am 13. Oktober 2019.

G.R.


AMC Reilingen e.V. im ADAC auch ohne Motor sehr stark

Mit 13 Podestplätzen bester Verein beim Regional und Nordbadisches Fahrrad Endturnier

Der AMC Reilingen e.V. im ADAC legt sehr großen Wert auf Verkehrserziehung bei Kindern, so veranstaltet der Club bereits im Kindergartenalter Informationsveranstaltunge. Dabei werden die jungen Verkehrsteilnehmer spielerisch die Verhaltensweise im Straßenverkehr näher gebracht. Seit über 40 Jahren veranstaltet der AMC Reilingen e.V. im ADAC alljährlich sein Fahrrad Turnier in Zusammenarbeit mit den Schulen. Bedauerlicherweise muss man immer häufiger feststellen, dass manches Kind in der 3. Klasse noch kein Fahrrad fahren kann und somit nicht am Fahrrad Turnier, was zum Unterricht zählt, teilnehmen kann. Voraussetzung zur Teilnahme an solch einem Fahrrad Turnier ist ein verkehrssicheres Fahrrad, welches vor dem Start auf Funktionsfähigkeit der Beleuchtung, Strahler, Reflektoren, Bremse und Klingel überprüft wird. Auf dem Parcours stehen dann 8 Aufgaben die möglichst Fehlerfrei zu durchfahren sind auf dem Programm. Zuerst muss das Startzeichen abgewartet werden, dies kann durch ein Schild oder Ampel erfolgen, erst nach Freigabe dieses Zeichen, muss der Teilnehmer den Schulterblick links durchführen um anzufahren nun geht es über ein 20 cm breites und 5 Meter langes Spurbrett welches nicht vorzeitig verlassen werden darf. Auch bei der nächsten Aufgabe, dem Kreisel rechts, bei dem man einhändig eine 3m lange Plastikkette 360 Grad Kreisel fährt und dann auf einem kleinem Magnet den Metallstab ablegt ist eine große Herausforderung für so manchen Teilnehmer. Auch die S-Gasse mit einer Spurbreite von nur 50 cm mit über 60 Holzklötze ist keine leichte Aufgabe sowie im Anschluss der Kreisel links. Danach folgt der Spurwechsel bei dem die Teilnehmer erneut den Schulterblick links machen müssen um die Zahlenkombination zu sehen, nun erfolgt beim Slalom durch Pylone eine Zeiterfassung um bei Fehlergleichheit eine Entscheidung zu treffen, beim Bremstest ist es wichtig im vorgegebenen Feld Ordnungsgemäß anzuhalten und die richtige Zahlenkombination zu nennen.

Auch 2018 veranstaltete der AMC Reilingen e.V. im ADAC zwei solche Fahrrad Turniere. Zum einen in Hockenheim in der Pestalozzi Schule und das zweite in Reilingen in der Friedrich von Schiller Schule. Mit der guten Kooperation zu den Schulen und der Unterstützung der Eltern wurden beide Veranstaltungen reibungslos mit über 170 Teilnehmern durchgeführt. Dabei hat jeder Teilnehmer zwei Durchgänge wobei der bessere Lauf gewertet wurde.

Die drei Erstplatzierten jeder Altersklasse, Mädchen und Jungen getrennt, qualifizieren sich für dann für das nordbadische Regional Fahrrad Turnier Nord in Eppelheim.

Der AMC Reilingen e.V. im ADAC meldete 21 Fahrerinnen und Fahrer für dieses Event an, die alle erfreulicherweise zum Turnier erschienen. Wie die Jahre zuvor qualifizieren sich 50% der Teilnehmer zum nordbadischen Fahrrad Endturnier. Gut vorbereitet durch etliche Trainingseinheiten gelang dem AMC Reilingen an diesem Tage, dass all seine Teilnehmer die nächste Runde erreichten. Und mit gleich 8 Podiumsplätzen einmal mehr der erfolgreichste Verein war.

Folgende beachtliche Platzierungen wurden erzielt:

Klasse 1 Mädchen ( 8-9 Jahre)

1. Platz Lilly Maier

5. Platz Hannah Birke

6. Platz Lilly Träutlein

7. Platz Karola Kabala

Klasse 1 Jungen (8-9 Jahre)

3. Platz Colin Walter

5. Platz Daniel Lunkewitz

6. Platz Valentino Scarciglia

Klasse 2 Mädchen (10-11 Jahre)

1. Platz Merit Hieroth

9. Platz Lena Lorenz

13. Platz Franziska Lang

Klasse 2 Jungen (10-11 Jahre)

2. Platz Ferris Fabry

5. Platz Markus Beck

6. Platz Phil Gölz

7. Platz Maximilian Rohr

9. Platz Bastian Fellner

Klasse 3 Mädchen (12-15 Jahre)

2. Platz Lilian Wiese

Klasse 3 Jungen (12-15 Jahre)

1. Platz Sali Wiese

2. Platz Colin Klyk

3. Platz Philipp Frei

7. Platz Jochen Beck

Zum nordbadischen Fahrrad Endturnier wurden dann die Teilnehmer nach Graben Neudorf eingeladen. Nun traf man auf die Konkurrenz vom Süden, da der Slalom sehr eng gesteckt war und der Hallenboden sehr glatt war sah man bei vielen Teilnehmern wie das Vorderrad weg rutsche, leider auch bei etlichen Teilnehmern von uns, wodurch eine bessere Platzierung zunichte gemacht wurde. Trotzdem war der AMC Reilingen mit 6 Podestplätzen der bestplatzierte Verein.

Folgende Platzierungen wurden erzielt:

Klasse 1 Mädchen

1. Platz Lilly Maier

8. Platz Karola Kabala

11. Platz Hannah Birke

Klasse 1 Jungen

16. Platz Colin Walter

26. Platz Daniel Lunkewitz

27. Platz Valentino Scarciglia

Klasse 2 Mädchen

1. Platz Franziska Lang

3. Platz Merit Hieroth

15. Platz Lena Lorenz

Klasse 2 Jungen

2. Platz Phil Gölz

14. Platz Maximilian Rohr

17. Platz Bastian Fellner

18. Platz Ferris Fabry

Klasse 3 Mädchen

5. Platz Lilian Wiese

Klasse 3 Jungen

2. Platz Colin Klyk

4. Platz Philipp Frei

Den fünf erstplatzierten jeder Klasse wurden bei der Siegerehrung ein Pokal und eine Urkunde überreicht sowie ein Eintrittsticket für den Holiday Park mit Begleitung, bei dem der ADAC noch ein tolles Programm bot und zum Essen einlud.

Mit diesen Ergebnissen ist der AMC Reilingen einmal mehr der erfolgreichste Motorsport Club in Nordbaden, dies zeigt die sehr gute Jugendarbeit des Vereines. gr


Nordbadisches Endrunden Turnier in Eppelheim

Unsere Radler belegten beim Nordbadischen Endrunden Turnier in Eppelheim am 22.10.2017 folgende Platzierungen:

1. Platz Merit, Ferris und Lilie
2. Platz Markus
3. Platz Jochen
4. Platz Phil
5. Platz Raphael
6. Platz Colin
7. Platz Sali
11. Platz Franziska
12. Platz Maurice
14. Platz Philipp

Die Siegerin Merit Hieroth mit dem AMC- Sportleiter Jürgen Römpert und den ADAC Verantwortlichen der Verkehrsabteilung Karin Birtheimer und Thomas Hätty.